Aktuelles

Das Programm für die 2. Jahreshälfte 2024 wird Ende Juni verschickt und hier auf der Website online gestellt.

Fotoimpressionen zu den Exursionen 5., 12. und 25. Mai sind online.

Der Vereinsabend am 24.06. entfällt. Stattdessen findet an diesem Tag das Treffen der Pilzberater statt.

Die Neuinventarisierung unserer Bibliothek ist nun abgeschlossen. Großzügige Bücherspenden, insbesondere die von Prof. Steglich, sind eingepflegt. Die aktualisierten Kataloge (Stand Januar 2024) findet ihr unter dem Reiter Bibliothek & Herbar.

Pilzkunde für alle

Cortinarius sodagnitus

Egal, ob Sie sich als Hobbymykologe, Naturfreund, Umweltschützer, Journalist, Lehrer, Wissenschaftler oder Student für das Thema Pilze interessieren, der Verein für Pilzkunde München e.V. ist der richtige Ansprechpartner.

Pilzkunde jenseits von essbar und giftig

Selbstverständlich werden Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger bei uns im Verein thematisiert. Aber: Nur ein winziger Bruchteil der vielen Tausend bei uns vorkommenden Großpilzarten ist von kulinarischem Belang. Unser Verein beschäftigt sich jedoch mit allen Pilzen – völlig egal, ob verwertbar oder nicht. Dazu gehören auch unzählige kleine und unscheinbare Schwammerln, die der passionierte Speisepilzsammler in der Regel gar nicht sieht oder ignoriert. Viele unserer Exkursionen finden auch in Zeiten und Gebieten statt, in denen es überhaupt keine Speispilze gibt. Der Verein für Pilzkunde München e.V. ist also alles andere als ein Speisepilz-Sammel-Verein!

Vereinsleben und Weiterbildung

Bei unseren Vereinsabenden, Vorträgen, Wanderungen, Kursen und Pilzausstellungen vermitteln wir umfangreiches Wissen rund um die Schwammerln. Wie bestimmt man Pilze auf Art- und Gattungsebene? Welche Rolle spielen sie in den jeweiligen Ökosystemen? Welche Arten sind selten oder gefährdet und wie kann man sie schützen?

Pilzberatung in der Landeshauptstadt München

Die Pilzberater unseres Vereins betreuen seit vielen Jahrzehnten die Städtische Pilzberatung. Immer montags während der Pilzsaison können Ratsuchende mit ihren Körben bei den Pilzberatungsstellen im Münchner Rathaus am Marienlatz und im Rathaus in Pasing vorstellig werden. Dort erklären unsere erfahrenen Pilzberater die mitgebrachten Schwammerln und ziehen die Notbremse, falls sich Ungenießbares ins Sammelgut verirrt hat.